NAT konfigurieren unter ESX(i)

NAT ist so eine Sache. Unter Vmware Workstation sehr einfach und sauber gelöst, unter ESX(i) leider gänzlich unbekannt. Eigentlich ist es auf einem Server ja auch gar nicht erwünscht, da jeder Server sowieso seine eigene, fixe IP bekommt, jedoch aber ist bei mir nur der undenkbare Fall eingetreten, dass ich zu Testzwecken eben doch NAT gebrauchen könnte.

Erfahrungen mit neuem DL380 g3

Die Wahl viel eigentlich relativ schnell, da ich so mehrere Server betreiben kann. Ein weiterer Vorteil von ESXi gegenüber allen anderen Virtualisierungssystemen die ich kenne ist, dass man mehr einer vMaschine mehr Ressourcen zuordnen kann als eigentlich vorhanden ist. Und da ich „nur“ 2x 2.8Ghz und 4GB Ram (soll bald auf 6GB aufgerüstet werden) zur Verfügung habe, kann dies noch ganz praktisch sein.