Das Leid von Java

closeDieser Beitrag wurde vor über 3 Monaten veröffentlicht. Die darin beschriebenen Informationen sind mit Vorsicht zu geniessen, da sie bereits veraltet oder nicht mehr gültig sein könnten. Solltest du von Neuerungen oder Verbesserungen wissen, so freue ich mich über einen klärenden Kommentar.

Ja, ich bin nicht wirklich ein Fan von Java. Wieso kann ich auch nicht sagen, wahrscheinlich habe ich mich zu sehr an die Vorzüge von Visual Studio und dem damit verbundenen C# und .NET gewöhnt. Aber wenn man gezwungen ist, etwas zu lernen dank Ausbildung und Fachhochschule, so versucht man doch auch das beste daraus zu machen!

Und so bin ich an zwei wunderbare und sehr zu empfehlende Bücher geraten, welche ich gerne weiter empfehle!

Also Buch Nummer 1:
Ein Buch, dass sehr “alternativ” geschrieben wurde, doch das meine ich keinesfalls abwertend. Das Buch ist nicht geschrieben wie sonstige Bücher sondern bringt sehr viel Farbe in das sonst so trockene Thema. Geeignet als Einstieg oder als Nachschlagewerk kann man dank Theorie und Kontrollaufgaben sein Wissen vertiefen und gleichzeitig festigen.

Buch Nummer 2:
Dieses Buch ist zwar relativ trocken geschrieben, doch erklärt sehr simple und verständlich auch noch so komplexe Themen mit gut ausgewählten Grafiken und Beispielaufgaben. Auch hier gibt es neben Theorie noch passende Kontrollaufgaben. Da das Buch aber nicht ganz so viel abdeckt, wie Nummer 1, ist es eher zum Einstieg, als zum Nachschlagen zu empfehlen.

Ich weiss, das Buch Nummer 1 etwas teuer ist, als Nummer 2, doch in meinen Augen ist das gut investiertes Geld und wenn man schon etwas Vorwissen im Programmieren hat, so ist Buch Nummer 2 die bessere Wahl!

close
Immer informiert sein dank meines RSS Feeds.Oder folge mir via Twitter!

3 Gedanken zu „Das Leid von Java

    1. Patrick Artikelautor

      Die beiden Links leiten weiter zu Amazon, genauso wie die beiden eingebundenen Widgets im Artikel. Vielleicht mal Adblock oder so deaktivieren…

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <del datetime=""> <em> <i> <pre lang="" line="" escaped=""> <strong>