Nagiosgrapher in Nagios integrieren

closeDieser Beitrag gehört zu der Artikelserie Nagiosgrapher
closeDieser Beitrag wurde vor über 3 Monaten veröffentlicht. Die darin beschriebenen Informationen sind mit Vorsicht zu geniessen, da sie bereits veraltet oder nicht mehr gültig sein könnten. Solltest du von Neuerungen oder Verbesserungen wissen, so freue ich mich über einen klärenden Kommentar.

Da ich von einem Kollegen angesprochen wurde, ob man denn auch problemlos Grafiken generieren könne aus den Daten in Nagios, bin ich aufmerksam geworden, da ich das bisher so nie versucht oder benötigt hatte. Nagios bietet ja bereits eine Handvoll Grafiken, jedoch immer nur zum Status, also entweder Weiss oder Schwarz, Up oder Down, Erreichbar oder nicht Erreichbar. Dabei würde Nagios noch so viel mehr Infos liefern. Denn neben einem (NOT-)OK erhält man zum Beispiel beim Prüfen von Storage auch noch Infos wie viel denn bereits belegt ist und das in Mega- / Gigabyte oder Prozent. Dies zieht sich weiter bei fast allen Plugins: Antwortzeiten, Prozentuelle Auslastung, verlorene ICMP Pakete, Updates, SWAP, Pagefile und vieles mehr! Also hab ich mir gedacht, da muss es doch bereits findige Köpfe gegeben haben, welche dieses Potential schon früher gesehen haben. Und so war es natürlich auch, zu meinem Glück :D

Nagiosgrapher integriert das zum Erstellen von Graphen geeignete RRDtool direkt in Nagios und hängt die Graphen mehr oder weniger automatisiert an jeden Service. Es muss also nicht für jeden Service von jedem Host ein eigener Graph erstellt werden, sondern via RegEx können gleich alle Dienste mit dem selben Namen abgearbeitet werden. Leider wird das Projekt nicht mehr allzu stark weiterentwickelt, doch funktioniert es immer noch sauber und problemlos. Wer lieber etwas topaktuelles will, der greift auf Nagiosgraph zurück, wozu es auch bereits zig Anleitungen im Netz gibt. Selbst habe ich erst beim Schreiben dieses Artikels bemerkt, dass es einen Unterschied zwischen Nagiosgraph und NagiosGrapher gibt und auch erst da ist mir aufgefallen, wie alt NagiosGrapher eigentlich ist. Ich weiss, Schande auf mein Haupt, doch da ich bereits sehr viel Arbeit investiert hatte und alles stabil, sauber und einfach läuft, geht es auch weiter mit NagiosGrapher.
Dies Installation ist nicht wirklich schwierig, das Tool ist praktisch ein Selbstläufer. Beginnen muss man mit ein paar Vorbedingungen:

apt-get install autoconf rrdtool perl perl-base perl-modules libcalendar-simple-perl libgd-gd2-perl perlmagick librrds-perl liburi-perl

Nun kann die aktuelle Version von hier geladen werden:

cd /tmp
wget "http://downloads.sourceforge.net/project/nagiosgrapher/nagiosgrapher/NagiosGrapher-1.7.1/NagiosGrapher-1.7.1.tar.gz"
tar xzvf NagiosGrapher-1.7.1.tar.gz
cd NagiosGrapher*

Ab hier ist es vielleicht nützlich ein Backup zu haben, es kann ja immer etwas schief gehen! Ansonsten weiter im Kontext. Wer Nagios unter /usr/local/nagios installiert hat (so wie es sein sollte ;-) ) der hat hier Glück:

autoconf
./configure
make testdeps
make install

Wer Nagios an einem anderen Ort installiert hat, der muss kurz in die Dokumentation schauen, um den passenden Weg zu finden.

Nachdem nun NagiosGrapher installiert ist, geht es an die Anpassungen in der Konfiguration. In der Datei nagios.cfg müssen folgende Einträge ergänzt oder geändert werden:

cfg_dir=/usr/local/nagios/etc/serviceext
process_performance_data=1
service_perfdata_file=/usr/local/nagios/var/service-perfdata
service_perfdata_file_template=$HOSTNAME$\t$SERVICEDESC$\t$SERVICEOUTPUT$\t$SERVICEPERFDATA$\t$TIMET$
service_perfdata_file_mode=a
service_perfdata_file_processing_interval=30
service_perfdata_file_processing_command=process-service-perfdata-file

Auch ein Kommando in der commands.cfg muss eingetragen werden:

define command{
	command_name process-service-perfdata-file
	command_line mv /usr/local/nagios/var/service-perfdata /usr/local/nagios/var/service-perfdata.$TIMET$
}

Damit ist die Installation auch schon beendet, und es können die ersten Graphen erzeugt werden. Dazu sind im Folder /usr/local/nagios/etc/ngraph.d bereits einige Templates vorhanden, welche übernommen oder abgeändert werden können. Einfach kopieren und gut ist. Meine Konfiguration werde ich demnächst auch hier veröffentlichen, so stay tuned ;)

close
Immer informiert sein dank meines RSS Feeds.Oder folge mir via Twitter!

5 Gedanken zu „Nagiosgrapher in Nagios integrieren

  1. hydrauligsepp

    Hallo Patrick,

    ich kenne den nagiosgrapher zwar nicht, aber wir benutzen bei uns pnp4nagios um graphen zu erzeugen welches ebenfalls auf pnp aufsetzt. nur falls du eine alternative suchst.
    grüße sepp

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <del datetime=""> <em> <i> <pre lang="" line="" escaped=""> <strong>