Studieren auf einer Baustelle

closeDieser Beitrag wurde vor über 3 Monaten veröffentlicht. Die darin beschriebenen Informationen sind mit Vorsicht zu geniessen, da sie bereits veraltet oder nicht mehr gültig sein könnten. Solltest du von Neuerungen oder Verbesserungen wissen, so freue ich mich über einen klärenden Kommentar.

Soeben bin ich über ein Plakat gestolpert von der Fachhochschule, an welcher ich aktuell studiere:

Für alle, die es nicht lesen können, zitiere ich:

Wir werden Lehrerinnen und Lehrer und studieren im neuen Campus Brugg-Windisch

Schon interessant, die beiden Models auf dem Plakat studieren am neuen Campus Brugg-Windisch. Ich würde mir irgendwie komisch vorkommen ohne Strom und Heizung zu studieren:

Am Hauptsitz der vierkantonalen Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW errichtet der Kanton Aargau den Campus Brugg-Windisch. Mit einem Investitionsvolumen von rund 400 Millionen Franken bietet er im Endausbau Platz für rund 3’000 Studierende und 1’000 Dozierende. Die Inbetriebnahme erfolgt im Herbst 2013.

Und irgendwie könnte die fehlende Inneneinrichtung auch ein bisschen störend wirken:

Natürlich wird das Zielpublikum, welches man erreichen möchte, im nächsten Herbst am neuen Standort studieren können, doch fand ich es trotzdem amüsant, dass man schon heute damit wirbt. :)

Wer mehr vom neuen Campus sehen möchte, kann sich das Panorama anschauen.

close
Immer informiert sein dank meines RSS Feeds.Oder folge mir via Twitter!

Ein Gedanke zu „Studieren auf einer Baustelle

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <del datetime=""> <em> <i> <pre lang="" line="" escaped=""> <strong>