K.O. für Samsung Galaxy Tab

Noch vor ein paar Tagen habe ich von meinem neuen Samsung Galaxy Tab geschwärmt.
Soeben bin ich auf ein K.O.-Kriterium gestossen, durch welches, hätte ich das vorher gewusst, ich die Tablette nie gekauft hätte.

Ich habe ja gross gelobt, dass sich auf dem Tablet ohne Ruckeln und Rütteln ein FullHD-Film mit dem Standard-Player abspielen lässt. Jetzt aber habe ich gerade versucht einen neuen Film auf meinem Tab zu platzieren. Der Film ist 4.3 GB gross!
Die meisten werden schon wissen worauf ich hinaus will – genau, das Filesystem wurde wahrscheinlich mit FAT formatiert. Und bekanntlich ist bei FAT bei einer Datei grösser als 4GiB Schluss – na toll!

Das Ganze ist relativ sehr ärgerlich, da somit nur Filme mit einer Gesamtgrösse unter dieser Grenze auf die internen 16GB kopiert werden können. Natürlich kann man die Filme teilen und zerstückeln, doch diesen Aufwand will ich mir nicht jedes mal machen…
Also entweder schaut bei Samsung niemand FullHD-Filme oder die haben ihr gesamtes Denkvermögen für die durchdachte Grösse des Gehäuses aufgebraucht.

Meine Lösung dafür ist nun eine externe microSD-Karte. Ich habe leider gerade keine so grosse zur Hand, deshalb kann ich das nicht testen, aber diese sollte mit einem beliebigen Dateisystem formatiert werden können…

Update 16.2.2011

Wie es sich gezeigt hat, funktioniert der von mir vermutete Workaround über eine externe microSD nicht, da nur Karten mit FAT(32) akzeptiert werden.
Files grösser als 4 GiB müssen wohl oder übel gesplittet werden! Danke an Stefan für’s testen!

3 Kommentare bei „K.O. für Samsung Galaxy Tab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.