Was bedeutet Load unter Linux?

Heute morgen war ich mit einem Cluster-Node beschäftigt, welcher sehr viel seiner Rechenkraft mit Systemarbeiten belegt, was im Idealfall natürlich nicht sein sollte.
Also habe ich mich auf die Suche gemacht und die Last der Maschine mit uptime, vmstat oder top analysiert.
Und dabei ist mir etwas sehr seltsames aufgefallen: vmstat und top haben beide angezeigt, dass die CPU (2x 4 Kerne) der Maschine zu 99% mit Idle, also keiner Arbeit belegt ist.
Komischerweise aber zeigt uptime für den Load average einen Wert von 1.7.

1
load average: 1.70, 1.40, 1.30

Doch nun die grosse Frage: Wofür steht Load denn überhaupt?

Die drei Werte stehen für die Last der Maschine zu einem bestimmten Zeitpunkt, jeweils für die aktuelle Minute, über 5 und über 15 Minuten.

Um zu verstehen, was der Load aber tatsächlich darstellt, gehen wir von einer Maschine mit einem Single-Core aus. Diesen kann man gleichsetzen mit einer Brücke mit einer Spur.

Zeigt der Load 1.0 an, so ist die Brücke optimal belastet:

Es kommen genau so viele Autos durch, wie vorgesehen und keines muss warten.

Wir ein Load von unter 1, zum Beispiel 0.5 angezeigt, so hätten nochmals so viele Autos platz, die Brücke ist also nicht voll ausgelastet:

Der weitaus kritischere Fall aber ist dann ein Wert über 1.0, zum Beispiel 1.7:

Die bedeutet, dass die Brücke überlastet ist. Die Spur der Brücke ist also nicht nur voll ausgelastet, es müssen sogar noch Autos vor der Brücke warten!

Nun lässt sich dies aber so nur auf einen Single-Core-Maschine anwenden.
In unserem Fall sind ja 8 Kerne vorhanden, was wiederum 8 Spuren auf einer Brücke, also Platz für 8 Reihen voll Autos bedeuten würde:

Das System ist also genau optimal ausgelastet, wenn der Load die selbe Anzahl ausgibt, wie an Kernen vorhanden sind.
Wie viel das tatsächlich sind, gibt folgender Befehl aus:

1
grep 'model name' /proc/cpuinfo | wc -l

In meinem Fall also ist ein Wert von 1.7 nicht schlimm, da erst 8 Volllast bedeuten würde, was sich auch wiederum mit den 99% Idle von vmstat deckt.

[Quelle]

12 Kommentare bei „Was bedeutet Load unter Linux?

  1. In meinem Fall also ist ein Wert von 1.7 nicht schlimm, da erst 8 Volllast bedeuten würde, was sich auch wiederum mit den 99% Idle von vmstat deckt.

    Naja wenn man das mal rechnet kommt man ja auf Idle: 1-1.7/8=78% (ungefähr) was ja nicht wirklich mit 99% übereinstimmt.

    Oder kann man das nicht so rechnen?

  2. Pingback: Tweets that mention Was bedeutet Load unter Linux? | Bits, Bytes and my 5 cents -- Topsy.com
  3. habe zufällig gerade ein älteres posting von dir gelesen und da die kommentare da bereits geschlossen sind, frage ich hier einmal:

    mit welchen kosten muss mal in etwa für die erlangung des LPIC-1 rechnen?

    dank‘ dir.

    1. Also den Vorbereitungskurs habe ich über die Schule gemacht, also hat mich das nichts gekostet. Die Prüfung selbst kostet, wenn ich mich recht erinnere, 80 Dollar, aber für die besten 10 des Landes oder so ist es gesponsert von LPI…

      Schreib mir für solche Fragen doch sonst über das Kontaktformular.

      gruss

  4. Hallo, ich würde mich sehr freuen wenn du mehr solcher tutorials machst, zum beispiel das was du beschrieben hattest hatte ich vorher nicht kapiert aber jetzt schon.
    Vielen dank dafür!

    Mfg

    1. Chris, freut mich, dass es dir gefällt.
      Ich werde es versuchen, jedoch kann ich nichts versprechen. Ich schreibe Beiträge immer über Themen, welche mich zur Zeit beschäftigen oder wo ich gerade anstehe. Aber es wird sich sicher bald wiedermal so ein Artikel ergeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.